Konzerte im Radio

Konzerte

Mittwoch 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Kammerorchester Basel Alexandra Dariescu (Klavier) Leitung: Ádám Fischer Clara Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 7 Heitor Villa-Lobos: "A prole do bebê" Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 (Konzert vom 6. September 2021 im Rumänischen Athenäum, Bukarest) Gioacchino Rossini: Prélude, thème et variations E-Dur aus Péchés de Vieillesse, Band IX Teatro alla Scala Artists Danilo Stagni (Horn) Marco Sollini (Klavier) Georg Philipp Telemann: Suite für Blockflöte, Streicher und Basso continuo a-Moll TWV 55:a2 Dorothee Oberlinger (Blockflöte) Ensemble 1700 Johann Paul von Westhoff: Imitatione delle campane aus der Violinsonate Nr. 3 d-Moll Chouchane Siranossian (Violine) Máté Balázs (Violoncello) Leonardo García Alarcón (Cembalo)

Mittwoch 18:00 Uhr NDR kultur

Musica

Eine Stunde klassische Musik mit ausgesuchtem Schwerpunkt Franz Schmidt: Sinfonie Nr. 4 C-Dur NDR Elbphilharmonie Orchester Ltg.: Yakov Kreizberg Aufzeichnung vom 20.01.2005 in der Laeiszhalle Hamburg 18:00 - 18:05 Uhr Nachrichten, Wetter

Mittwoch 20:00 Uhr rbb Kultur

rbbKultur Radiokonzert

James Conlon dirigiert das Deutsche SymphonieOrchester Berlin Konzertaufnahme vom 11.10.2015 in der Berliner Philharmonie Carl Maria von Weber: Oberon: Ouvertüre Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1 gMoll, op. 26 Joshua Bell Alexander von Zemlinsky: Die Seejungfrau, Fantasie für Orchester

Mittwoch 20:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

400 Jahre Jacob Hintze "...also ist Harmonia, wo Gerechtigkeit und Friede sich küssen..." Kirche zum Guten Hirten, Berlin Aufzeichnung vom 03.09.2022 Jacob Hintze "Das ist der Tag, den der Herr gemacht" Sinfonia d-Moll Johann Hildebrand "Krieges-Angst-Seufftzer" Heinrich Albert "Ich steh in Angst und Pein" Heinrich Schütz "Verleih uns Frieden" Heinrich Albert "Lobet Gott in seinem Heiligtum" Michael Jakobi "Jauchzendes Friedensbeschlußlied" Jacob Hintze "Nun komm der Heiden Heiland" Sinfonia und Epistellied Nr. 61 "Christ lag in Todesbanden" u.a. Simone Schwark, Sopran Georg Poplutz, Tenor Felix Schwandke, Bass Ensemble Open Chamber Berlin

Mittwoch 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Kirsten Betke Macchine - Musik und Wissenschaft aus der Zeit Leonardos Das Renaissance-Ensemble Lucidarium spielt Musik aus der Zeit des Universalgenies Leonardo da Vinci und bringt auch zwei seiner extravaganten Musikinstrumente zum Klingen. Leonardo da Vinci hat auf zehntausenden Seiten seiner Notizbücher bizarre Flugobjekte skizziert und visionäre "Maschinen" entworfen. Seine Vorläufererfindungen von Fallschirm und Auto wurden zu seiner Zeit nie gebaut oder sind verschwunden. Einige Entwürfe seiner Experimentierfreude galten extravaganten Musikinstrumenten. Zwei davon, Leonardos "Organetto di carta", eine kleine Holzorgel, und die Dudelsackähnliche "Piva continua" hat das Ensemble Lucidarium in sein Konzert "Macchine" eingebunden. Lucidarium konzentriert sich darin auf Musik vom Sforza-Hof in Mailand, wo Leonardo gewirkt hat. Dazu gehören auch Auszüge aus einer musikalischen Rekonstruktion der "Festa del Paradiso" am Hof: ein "Spettacolo" mit Musik und Tanz und mit von Leonardo entworfenen Bühnenmaschinen. Eine spannende Entdeckungsreise in Leonardos Epoche! Francesco Gaffurio: Hortus conclusus Joan Ambrosio Dalza: Pavana alla Ferrarese / Piva alla Ferrarese Eustachius de Macionibus Romanus: Di tempo in tempo mi si fa men dura Ioannes Lilinus Venetus: Sorge all"Orrizonte Loyset Compère: Se non dormi, donna / Plaine d"ennuy / Anima mea Guglielmo Ebreo da Pesaro: Rostiboli Gioioso Alexander Agricola: De tous biens plaine Michele Pesenti: Quest"è mio l"ho fatta mi Anonymus (Codex Trivulziana 55): Ricordami di far di notte giorno Auszüge aus "La Festa del Paradiso": Anonymus (Lochamer Liederbuch): Mit gantzem Willen wünsch ich dir Claudio Saracini: Attenti! Udite tutti Traditional: Sento sì gran dolcezza nella mente Andrea de Antiquis: O specchio, o lume, o lampo Anonymus / Franciscus Bossinensis: Dilettissime mie figliuole care Anonymus: Canzone delle tre Grazie Guglielmo Ebreo da Pesaro: Petits riense Anonymus: Canzone delle sette Virtù Lucidarium Aufnahme aus der Kartäuserkirche, Köln

Mittwoch 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

Musik aus der Region

202 Jahre Bergkapelle Saar Jubiläumskonzert Bergkapelle Saar Bernhard Stopp, Leitung Carmen Seibel, Mezzosopran Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Franz von Blon, Rolf Rudin, Marco Pütz, Martin Sebastian Schmitt (UA), Guido Rennert (UA) und Jörg Murschinski (UA) Aufnahme vom 22. Mai 2022 aus dem Großen Sendesaal, Funkhaus Halberg, Saarbrücken

Mittwoch 20:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Konzertabend

London Philharmonic Orchestra Leitung: Karina Canellakis Solist: Inon Barnatan, Klavier John Adams: "The chairman dances"; George Gershwin: Klavierkonzert F-Dur; Jean Sibelius: "Die Okeaniden", op. 73; Symphonie Nr. 5 Es-Dur Aufnahme vom 27. November 2021 in der Royal Festival Hall, London

Mittwoch 21:00 Uhr SRF 2 Kultur

Neue Musik im Konzert

60 Jahre im Groove - Dieter Ammann Im Mai feierte der Komponist Dieter Ammann seinen 60. Geburtstag. Viele haben ihn gefeiert - auch die Basel Sinfonietta. Wir bringen heute das Konzert vom 26. Mai mit seinem Triptychon Core - Turn - Boost.

Mittwoch 22:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Mittwoch 22:05 Uhr Deutschlandfunk

Spielweisen

Auswärtsspiel - Konzerte aus Europa Konzerte der Tschechischen Kammermusik-Gesellschaft 2022 in Prag Claude Debussy Sonate für Oboe, Horn und Cembalo Elliot Carter Sonate für Flöte, Oboe, Violoncello und Cembalo (Ausschnitt) Thomas Adès Sonata da caccia, op. 11 für Oboe, Horn und Cembalo (Ausschnitt) Adam Walker, Querflöte Daniel Nicholas, Oboe Ben Goldscheider, Horn Isang Enders, Violoncello Mahan Esfahani, Cembalo Aufnahme vom 13.4.2022 im Dvorák-Saal des Rudolfinum, Prag Am Mikrofon: Klaus Gehrke Der Cembalist Mahan Esfahani ist ein meisterhafter Interpret der Musik des Barock, vor allem von Johann Sebastian Bach. Doch ebenso gerne interpretiert er Kompositionen des 20. Jahrhunderts für Cembalo und möchte zu ihrer größeren Bekanntheit beitragen. Zusammen mit vier weiteren Musikern aus der internationalen Szene gestaltete er am 13. April im Prager Dvorák-Saal ein Konzert, in dem ausschließlich "moderne Kammermusik" erklang. Darunter waren auch Elliot Carters Quartett von 1952 und die Sonata da caccia, op. 11, die Thomas Adès 1992 schrieb. Zudem präsentierten Esfahani und seine Freunde Claude Debussys berühmte Trio-Sonate in einer interessanten und ungewöhnlichen Bearbeitung.

Mittwoch 23:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Jazztime

Jazz aus Nürnberg: Studio-Aufnahmen Session im Studio Nürnberg Mit Peter Evans, Trompete; Rudi Mahall, Klarinette; Robert Landfermann, Bass und Oli Steidle, Schlagzeug Aufnahme vom 12. September 2022 Moderation und Auswahl: Beate Sampson

Donnerstag 00:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Neue Musik

"Fenster Festival Neue Musik Rümlingen" Gare du Nord, Basel Aufzeichnung vom 27.01.2022 Georges Aperghis "Zeugen" für Sängerin, Ensemble und sieben Handpuppen nach Paul Klee (2007) Salome Kammer, Stimme Ernesto Molinari, Klarinette Teodoro Anzellotti, Akkordeon Aljandro Oliván López, Altsaxofon Mathilde Hoursiangou, Klavier Françoise Rivalland, Cimbalom Leitung: Marcus Weiss

Dienstag Donnerstag

Lautsprecher Teufel GmbH